Skip to content
Die-Deutsche_am_Nil-3D_gross

Die Deutsche am Nil - Meine Geschichte

Khadiga

Dies ist eine wahre Liebesgeschichte von zwei Menschen, die sich niemals gesucht hätten und trotz kultureller Unterschiede fanden.

Khadiga Iris Liebhart

Was dich erwartet

Der Weg zum Glück war sehr steinig und es schien immer wieder an einer Einbahnstrasse zu enden, jedoch bäumte sich die starke Verbindung der beiden stets wieder auf, so dass letztendlich die Liebe siegte.

In diesem Buch mit 132 Seiten werden Geheimnisse offenbart, die noch nicht mal die ägyptische Familie bis heute weiss.

Khadiga erzählt aus ihrer Vergangenheit in Deutschland, wie sie als Deutsche geprägt wurde und in ein neues Land kam, welches sie schon als Kind faszinierte aber sie es erst viele Jahre später bereisen sollte.

Es gibt sie wirklich! Die Liebe zwischen zwei Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen, die sich miteinander arrangiert haben und der Liebe wegen, jeden Tag aufs Neue dafür kämpfen. Das war eindeutig Schicksal, denn beide hätten sich niemals gesucht aber fanden dennoch in Ägypten am Meer zueinander.

Inhaltsverzeichnis

Kapitel 1: Mein größtes kleines Geheimnis wird gelüftet

Kapitel2: Mein Traum wird endlich wahr

Kapitel 3: Schicksalhafte Begegnung

Kapitel 4: Naive Europäerin in Ägypten

Kapitel 5: Verliebt in Ägypten

Kapitel 6: Einen alten Freund begrüßen

Kapitel 7: Verstauchter Knöchel

Kapitel 8: Wenn Schmetterlinge flattern

Kapitel 9: Einsamer Strand

Kapitel 10: Nüchterne Aussprache

Kapitel 11: Er bricht den Kontakt ab

Kapitel 12: Rendezvous im Internet

Kapitel 13: Zwei Probe-Wochen

Kapitel 14: Meine Vergangenheit holt mich ein

Kapitel 15: Abreise und Zukunftsvorbereitungen

Kapitel 16: Ankunft im neuen Leben

Kapitel 17: Das neue Leben beginnt

Kapitel 18: Neue Arbeit, neues Glück

Kapitel 19: Seine Mutter rastet aus

Kapitel 20: Besuch auf dem Dorf

Kapitel 21: Zurück im alten Leben

Kapitel 22: Rückflug nach Deutschland

Kapitel 23: Einzug ins neue Haus

Rezensionen - Das sagen Leser

Nina Premezzi.

Die andere Liebesgeschichte

Khadiga Iris Liebhart schreibt ihre einmalige Liebesgeschichte in einfachen und ungeschnörkelten Worten nieder. Da ich selber ein Jahr in Ägypten lebte (1991), und seit 7.5 Jahren in meiner Seelenheimat Griechenland lebe, hat mich ihre Geschichte sehr, sehr berührt. Die Geschichte zeigt, dass man seinem eigenen Herzen folgen soll. Khadiga schreibt als sie auswanderte: Und wenn es nur wäre um eine zeitlang am Meer gewohnt zu haben, hat es sich gelohnt! Soviel Klarheit in ihrem Herzen! Wir haben immer so sehr „was ist, wenn ich scheitere" im Kopf, dass wir uns oft nicht trauen unseren Träumen zu folgen. Es gibt kein „scheiteren“ es gibt ein ausprobieren! Denn niemand sagt auf dem Totenbett: „Schade dass ich es ausprobierte", jeder wird sagen, „Schade dass ich es NICHT ausprobierte". Ihre Geschichte zeigt auch, dass es „andere“ Moslems gibt, als nur die, die wir durch die Medien kennen. Sicherlich ist es nicht immer einfach als Europäerin in Ägypten, doch wenn im Herzen und in der Seele dieses „Heimkommen“ ist, wenn man am Flughafen aus dem Flugzeug steigt, dann kann es nur der (momentan) richtige Ort sein. Ich freue mich sehr, dass Khadiga ihre Geschichte geschrieben hat und so Einblick in ein normales, ägyptisches Leben zeigt. Mögen sich viele Leser von Ihrer Geschichte inspirieren lassen und ihrem Herzen folgen. Möge Khadiga ein aufregendes, glückliches Leben leben in ihrer Seelenheimat Ägypten mit ihrem Traummann und ihren beiden Kindern.

Nina Premezzi

seaawareness.com

Robert Csorba.

Khadiga schreibt in ihrer hinreißenden Geschichte über ihre ungeplant waghalsige Auswanderung nach Ägypten offen und ehrlich, und wie ihr eben der Mund gewachsen ist – dementsprechend nimmt sie auch kein Blatt davor. Das macht das Buch zu mehr als nur einer Liebesgeschichte: Es ist eine authentische und liebenswerte Abenteuerreise zum Lebensglück, die voller Mut und Willenskraft steckt, und möglicherweise sogar die eigenen Glaubenssätze und Wertvorstellungen hinterfragen lässt. Ich liebe Khadigas offenherzige Art mit Problemen umzugehen – und davon gibts auf ihrem Weg zum Nil einige.

Robert Csorba

schreibwiedubist.de

Claudia Berekhet

« Die Deutsche am Nil » Dieses Buch schenkt uns einen Einblick in das Leben einer Auswanderin. Sie nimmt uns mit auf eine spannende Reise. Viele Menschen träumen von diesem Schritt, sie ist ihn mit viel Mut und Entschlossenheit gegangen. Man fühlt mit wenn sie ihre Schwierigkeiten beschreibt, wenn sie ihr Leben in Deutschland vor uns ausbreitet. Man ist bewegt, man lächelt, man ist gefangen in ihrem Karussell der Gefühle, dann wieder freut man sich, leidet über die Rückschläge und ist erleichtert, wenn es wieder einen Schritt weitergeht auf dem Weg, der Weg zu ihrer grossen Liebe. Sehr bewegend für mich war auch ihr Suchen nach dem Sinn, ihre Suche nach Gott, die Suche nach ihrer Religion und ihr Schritt zum Islam. Man fühlt auch immer die tiefe Liebe die diese beiden Menschen verbindet, wie sie ihre unterschiedlichen Einstellungen, Anschauungen, Kulturen zusammenbringen wollen, sich von Rückschlägen nicht abhalten lassen. Ein sehr schöner Satz beschreibt es sehr treffend: „Nicht die Schönheit eines Menschen entscheidet, wen wir lieben, sondern die Liebe entscheidet, wen wir schön finden!“ Ich bin schon ganz gespannt auf Teil 2, wie es weitergeht mit dieser außergewöhnlichen Frau, Mutter und ihrem liebevollen verständnisvollen Ehemann!

Claudia Berekhet

aromalehre.com

Andrea

Willst du etwas über fremde Kulturen lernen? Deine Vorurteile NICHT bestätigt sehen? Dann lies das Buch von Khadiga!
Es ist einfach geschrieben und Du kannst es "ruck zuck" runter rattern. Es lohnt sich aber, langsam zu lesen. Wie ein schöner Liebes-Roman, nur eben echt. Ich fühlte mich ganz schön ertappt mit meinen Vorurteilen. Denn natürlich hatte ich auch schon gelesen und Fernsehsendungen gesehen, was deutsche Frauen so alles in Ägypten treiben. Dieses Buch ist ein wunderbares Beispiel, wie es ist, wenn Menschen egal in welcher Religion, hohe Werte haben, und sie leben! Nein, es ist nicht Khadiga es ist ihr Mann! Ihm sind seine Werte sehr wichtig. Respekt!!!
Khadiga hatte nie vor, auszusteigen. Sie hatte es sich in ihrem Leben eingerichtet. Wenn da nicht diese Sehnsucht gewesen wäre. Eine unerklärliche Sehnsucht. Je mehr man liest, desto deutlicher wird, dass diese Sehnsucht, dieser Ruf einen Sinn hatte. Und, zum Glück hat sie darauf gehört. Sonst hätten wir nicht dieses spannende Buch in der Hand. Das Beispiel, dass Deutsche dachten, sie wäre Ägypterin die sehr gut Deutsch kann, kann ich nachvollziehen.  Die Verwandlung ist vollständig. Und sie spricht dennoch Deutsch.

Andrea Sam Fischer

siggi-servicetechniker.de

Die-Deutsche_am_Nil-3D_gross

Bist Du neugierig geworden?

Hole Dir jetzt diese unglaubliche Geschichte!

Garantie: 14 Tage Rückgaberecht, wenn Du nicht zufrieden bist!